Top-Aktuell

Termine 2017 / 2018

mvw-logo mit slogan farbe klein2

 

2017 18.11.
18:00 Uhr

       Konzert des Musikvereins
       Hohenkreuzhalle, Saalöffnung: 17:00 Uhr

 

 2018

Kalender-Logo

 

04.02. 11:00 Uhr

Frühschoppen, Hohenkreuzhalle,
ES-music-Fans, Förderverein ES-Nord

10.03. 19:00 Uhr

Hauptversammlung
TSV-W Gaststätte

? 15:00 Uhr

Hits & Kids - Musikcafé des MVW
Hohenkreuzhalle

13.05. 11:30 Uhr

Muttertags-Platzkonzert im Biergarten des Hotel Jägerhaus

10.06.

Leistungsschau
Vielfalt in Hohenkreuz

16.06. 19:00 Uhr

Auftritt des Orchesters
beim Sängerkranz St. Bernhardt- Wiflingshausen

17.11. 18:00 Uhr

Konzert des Musikvereins
Hohenkreuzhalle, Saalöffnung: 17:00 Uhr

 

Über weitere Veranstaltungen und Termine halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden ...

Hauptversammlung 2011

Die Jahreshauptversammlung des Musikverein Wäldenbronn e.V. fand am Samstag, 21. April 2012, statt.
Die Eröffnung übernahm das Stammorchester mit einem Marsch.
Es folgte die Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Heiner Lorenz.
Zum Gedenken an die im Jahr 2011 verstorbenen Mitglieder folgte die Totenehrung. Das Stammorchester spielte „Ich hatt einen Kameraden“.
Der 1. Vorsitzende Heiner Lorenz blickte auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr 2011 zurück. Mit Veranstaltungen und Auftritten über das ganze Jahr verteilt konnte der MVW „100 Jahre MVW“ feiern. Hervorzuheben waren das Jubiläumskonzert im März und die Wäldenbronner Musiktage mit dem Kreismusikfest des Blasmusikverbandes Esslingen. Des Weiteren berichtete Heiner Lorenz über die Trennung unserer gesamtmusikalischen Leitung Corinna Zink im Frühjahr 2011. Kurzfristig übernahm für die Stammkampelle Uwe Eberspächer, für die Jugendkapelle Malte Luik und für die Bläserklasse Christine Fleischer die musikalische Leitung.
Heiner Lorenz wird als Vorsitzender und Uwe Fritz als Finanzvorstand nach der heutigen Versammlung aus dem Amt scheiden.
Die Musikervorständin Carola Wahler berichtete von den Auftritten im Jubiläumsjahr. Sie ehrte 9 Musikerinnen und Musiker für vorbildlichen Probenbesuch.
Finanzvorstand Uwe Fritz und Wirtschaftsführer Walter Fink trugen die Kassenberichte vor. Der Gesamtausschuss wurde einstimmig entlastet.
Im Hinblick auf die neuen Vorstandsposten muss die Satzung geändert werden, damit für den MVW die neuen Wege für die Zukunft geebnet sind. Hierzu stellte Heiner Lorenz die Amtsstruktur vor. Neu gewählt wurden in die Vorstandsposten Carola Wahler,Syliva Müller und Wilfried Harbart, als Schriftführerin Tanja Priemer, als Wirtschaftsführer Walter Fink und als Kassenprüfer Alexandra Breuning und Franz Zimmermann.
Heiner Lorenz stellte das diesjährige Jahresprogramm vor.
Der MVW bedankt sich mit einem Abschiedsgedicht und einem Geschenk bei Heiner Lorenz und Uwe Fritz für die vergangenen Jahre als Vorstand.

Der Neue ...

In einem Interview stellt die MVW-Pressewartin Silke Retzbach den neuen Dirigenten des MV Wäldenbronn vor.
Alexander, wie sind Sie zum Dirigieren gekommen?
Ich bin ja selber im Musikverein und im Kreisjugendorchester groß geworden, habe später
im Ausbildungsmusikkorps und heute im Heeresmusikkorps 10 in Ulm auch immer im
sinfonischen Blasorchester gespielt. Über die Jahre habe ich dabei viele interessante
Dirigentenpersönlichkeiten kennengelernt, denen ich immer genau auf die Finger
geschaut habe. Irgendwann erwuchs dann der Wunsch, es selbst einmal zu probieren.
Warum im Musikverein Wäldenbronn?
Zum Einen ist da die Nähe zu meinem Heimatort Baltmannsweiler. Zum Anderen sehe ich
ein ordentliches strukturelles, finanzielles und musikalisches Fundament, auf dem sich
aufbauen lässt. Außerdem denke ich, dass es ein sehr sympathischer Verein ist.
Wie sehen Ihre Ziele mit diesem Orchester aus?
Wie der Begriff schon sagt, besteht ein Musikverein ja aus zwei Komponenten: da ist eben
das Musikalische und auch das Soziale. Beides ist wichtig. Meine Aufgabe sehe ich
vorwiegend im musikalischen Bereich. Das gemeinsame Musizieren ist schließlich der
spezielle Anreiz, den der Verein bietet. Und das macht meines Erachtens nur Freude,
wenn der Anspruch und die Entwicklung stimmen.
Was erwarten Sie in diesem Zug von Ihren Musikern?
Der musikalische Fortschritt steht auf zwei Säulen. In der gemeinsamen Probenarbeit
versuche ich meinen Beitrag zu leisten. Aber genauso steht auch jeder einzelne Musiker in
der Verantwortung. Dazu gehört die regelmäßige Anwesenheit und auch das individuelle
Arbeiten - also die Ergebnisse der Proben zu festigen und die technischen Grundlagen für
unsere Werke zu legen. Sonst fahren wir ständig nur mit halber Kraft.
Und welche Art von Musik lassen Sie spielen?
Das große Plus eines Musikvereins ist es doch, dass er eine große Bandbreite bedienen
kann. Da die Vorlieben des Publikums meist ebenso breit gefächert sind, sollte man
diesen Vorteil nutzen. Eine Rolle spielen natürlich auch die Interessen meiner Musiker und
vielleicht ein ganz kleines Bisschen mein Geschmack. (lacht)
Zum Abschluss: Verraten Sie uns, welche Hobbys Sie zum Ausgleich betreiben?
Wissen Sie, die Musik ist eine sehr einnehmende Beschäftigung, die mir allerdings immer
jede Menge Spaß bereitet. Aber wenn es die Zeit zulässt, gehe ich gerne in die Sauna,
eine Runde Billard spielen, mit meiner Freundin in die Squash-Halle oder treffe mich mit
Freunden.

Vereinschronik im Download

Unsere Vereinschronik ist fertig !!Die MVW-Vereinschronik online !


Unzählige Stunden und schlaflose Nächte der Recherche, Fotodurchsicht, Artikel schreiben, Layout erstellen, Texte und Bilder anordnen, Sponsoren kontaktieren, Annoncen integrieren, Texte anpassen, korrekturlesen, ändern und fertigstellen haben ein Ende gefunden.

Vielen Dank an alle die so rat- und tatkräftig unterstützten und die Erstellung der Vereinschronik zum 100-jahrigen Jubiläum des Musikvereins verwirklichten:

# Redaktion Willi Scheuter, Uwe Fritz, Sylvia Müller # Bildrecherche und -bearbeitung Norbert Dittrich, Uwe Fritz # Lektorat Norbert Dittrich, Uwe Fritz, Heiner Lorenz, Uwe Eberspächer # Layout und Satz Harald Wolf, Uwe Fritz # Titelfoto und Gruppenbilder 2011 Dieter Bohnet # Anzeigen Sylvia Müller, Martina Kürner, Alexandra Breuning #

Durch Spenden konkret zur Erstellung dieser Chronik haben uns folgende Personen bzw. Firmen unterstützt: Ursula Wetzel, Dieter Bohnet, Heinz Mangold, St. Bernhardt-Markt, Günter Fritz, Autohaus Österle. Wir bedanken uns herzlich!

Die Vereins-Chronik erschien einer Auflage 1.000 Exemplaren und wurder als Druckversion an unseren Jubiläumsveranstaltungen kostenlos ausgegeben. Sie steht hier zum Download als pdf für Sie bereit.

Konzertprogramme

 

Ein Blick in Vergangenheit und Gegenwart ....

Konzertprogramme des Musikverein Wäldenbronn e.V.

 

Der Musikverein Wäldenbronn wurde gegründet um die Menschen durch Musik zu erfreuen und sie bei den unterschiedlichsten Anlässen zu begleiten:

Musikfeste, Konzerte, Unterhaltungsnachmittage und -abende stehen dabei im Vordergrund, aber auch kirchliche Anlässe wie Hochzeiten oder Trauerfeiern erhalten einen würdigen Rahmen.

In zahlreichen Dokumenten aus der Anfangszeit des Musikvereins ist daher auch zu entnehmen daß das Repertoire stets vielseitig gehalten wurde und damit Zweck und Bestimmung des "Gemeinnutzes" erfüllt wurden.

1948-01-04_Einladung_zur_Weihnachtsfeier_Ausschnitt

Durch die Unterstützung mehrer Ehrenmitglieder und Mitglieder konnten zwischenzeitlich fast 90 historische und aktuelle Konzertprogramme zusammengetragen werden, wovon das älteste den Ablauf der Weithnachtsfeier am 4. Januar 1948 dokumentiert - also Musik die bereits kurz nach dem 2. Weltkrieg in 1947 geprobt und vorbereitet wurde um sie dann zu Beginn des Jahres 1948 den Mitgliedern vortragen zu können. Dirigent war damals Karl Schweizer, der 1935 den Taktstock übernommen hatte. 

 

Im folgenden finden Sie eine Auflistung der verschiedenen Konzerte aus unterschiedlichen Epochen des Vereins mit seinen Dirigenten.

 

 Weiter >

 

 


Leider sind die Konzertprogramme der frühen Jahre nur unvollständig vorhanden.

Wenn Sie im Besitz von Konzertprogrammen sind melden Sie sich bitte
- per eMail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
- telefonisch: 0711 / 120 36 61 (Uwe Eberspächer)

Vielen Dank