Kammerkonzert der Extraklasse

Außergewöhnliche Leistungen zeigten die Musikerinnen und Musiker das HMK Ulm beim Kammerkonzert im Gemeindehaus am Blarerplatz. Die insgesamt 17 angereisten Künstler zeigten in vier Formationen eindrucksvoll welche klangliche Vielfalt möglich ist. Im fast vollbesetzten Konzertsaal erfreuten sich die Besucher über ein abwechslungsreiches Repertoire, das von klassischen Werken Wolfgang Amadeus Mozart, bis zu Pop-Klänge von Abba reichten. Moderiert wurde der Abend von Hauptfeldwebel Alexander Theiler, der auch mit Klarinettenquartett an diesem Abend mitwirkte.

MVW HMK 2017 0592 2

 

Volles Haus bei der Premiere

1 Musik Fruehschoppen 2
Die Musikfreunde aus dem Esslinger Norden waren begeistert vom tollen Programm: Jazz und traditionelle Blasmusik und dazu leckere Weißwürste der Metzgerei Widmayer, mit ofenfrischen Brezeln der Bäckerei Conzelmann, Chili con Carne vom Hotel Jägerhaus in Esslingen, Wraps, Weißbier, Wulle und Antialcoholis von der Mosterei & Getränkefachhandel Bayer und natürlich heimische Weine und Esecco der Weingärtner Esslingen.

IMG 4474 k

Musikproben

Nach der Weihnachtpause beginnen die Musikproben der MVW-Orchester wieder: Am Dienstag, 10. Januar ist um 18:30 Uhr der Probenbeginn des Jugendorchesters in der Mensa der Seewiesenschule. Das Orchester startet am Freitag, 13. Januar um 20:15 Uhr im Gymnastiksaal des TSV-W in der Barbarossastraße 41. Interessierte Kinder, Jugendlich und Erwachsene sind herzlich eingeladen an unseren Probentagen vorbeizukommen und bei unseren Musikproben reinzuschnuppern. Vorabinfos gibt’s unter Tel.: 0711 120 36 61.

 

 

filmreif

 

Popcorn„NHansominiert für den Oscar in der Kategorie Fantasy ist — die Mumie“ mit diesen Worten eröffnete Moderator Hans Rehberger einen Musikreigen, der den Glanz von Hollywood nach Wäldenbronn brachte. „filmreif“ war der Titel, unter den der MVW sein diesjähriges Konzert stellte. Und die Musiker taten sowohl auf der Bühne als auch vor der Bühne alles, um den Duft und das Flair der glitzernden Filmwelt in die altehrwürdige Hohenkreuzhalle zu zaubern.

Benefiz-Konzert zugunsten der Gemeindepsychiatrie in Esslingen

Mit der Western-Filmmusik „Die Glorreichen Sieben“ startete das Orchester des Vereins am Benefizkonzert am Sonntag, 16. Oktober im Gemeindehaus am Blarerplatz fulminant in den dritten Teil des Nachmittags. Zuvor hatten bereits das Blechbläserensemble Les CuivrES der städtischen Musikschule Esslingen und der Posaunenchor Stadtmitte die Besucher begeistert.

IMG 4152 Zwiebel kleinDirigent Alexander Theiler beschrieb in einer kurzen Einführung die Geschichte das charismatischen Walfängers Käpt’n Ahab und machte damit die folgende Musik von Michael Geisler‘s „Moby Dick“ für jeden erlebbar. Die Spannung dieses symphonischen Konzertwerkes war in der ganzen Halle spürbar und die Neugier darauf schon vor Beginn der mysteriösen Einleitung hörbar: Gespenstische Stille im ganzen Saal. Dirigent Theiler führte das Orchester sicher und gekonnt durch alle Höhen und (Un-)tiefen und das Publikum belohnte die Akteure anschließend mit langanhaltendem Beifall.

Das Programm wurde danach mit der Musik aus dem Melodram „Das Leben ist schön“ und der fiktiven Filmmusik „Verrückt nach Cartoons“ abgerundet.

Alle vier Werke sind in diesem Jahr auch nochmals beim MVW-Konzert „filmreich“ am Samstag, 12.11. in der Hohenkreuzhalle zu hören. Zudem bereiten das Orchester und das Jugendorchester noch weitere bekannte und unbekannte Titel aus dem Filmgenre vor.

 

... und der Oscar geht an ...

Am Wochenende war es wieder soweit: Pünktlich um 20:15 Uhr startete das Probenwochenende des Orchesters für das Konzert am 12.11. in der Hohenkreuzhalle. Der Freitag stand im Zeichen des Zusammenspiels und der „Feinjustierung“ von Übergängen in den Werken - eine Herausforderung für Dirigent und Musiker durch Tempo- und Tonartänderungen bei gleichzeitiger Anpassung der Dynamik, also der Lautstärkestufen von „sehr leise“ bis „sehr stark“ , die es fein abzustimmen galt.

20161029 142104 Zwiebel kleinVerteilt nach Holz- und Blechbläsern wurde am Samstagvormittag, unterstützt durch Profi- Musiklehrer, an den „heiklen“ Stellen der Konzertwerke gearbeitet. Viele Tipps aus deren reichhaltigen Erfahrungsschatz verhalfen zu mehr Sicherheit bei schwierigen rhythmischen Passagen oder bei Tonverbesserungen im Satz oder in der Gruppe.